Daniele Dell'Agli : Tagesformen : März


EssaysLyrik TagesformenVitaPublikationenFronKontakt

Home


1. März:

schutzbehauptung (aus: xenien und primzahlen)
heute wäre ich lieber ein anderer

2. März:

kadenz (kurzstrecke)
von mund zu mund schmeckt ein reiz des andern streift das ungereimte am seitensprung die flügel ab

3. März:

intolerance (abstract)
ich könnte und ich würde liegen gemeinsam auf dem friedhof begraben

4. März:

auf dem hippocampus (preisverleihung)
der kamm schwillt an, faustdick hinter den ohren

5. März:

schule machen
schenkt mir neuen wein ein, bevor die alten schläuche platzen!

6. März:

schöne bescherung (1)
die welt verkehrt entbunden: nacht folgt aufs wort.

7. März:

werbung zwecklos
okkultes blut, raumforderungen. unsterblichkeit droht, periodisch wie die zeugen jehovas. oder entmietung. aufgemacht wird nicht.

8. März:

sinnliche gewißheit
in meiner höhle dämmert es wieder: unter lauter toten punkten zuckt ein komma durch die glieder

9. März:

innere mongolei (quidproquo)
abendland, ein sterbenswort auf der flucht ergriffen igelt sich ein: den ganzen abend lang.

10. März:

auch du,
mein zeilenbummler, ebenbild und sündenbock - auch du wirst mich verraten.

11. März:

katzenjammer
der groschen fällt, die zinsen steigen (umgekehrt wird ein bild daraus)

12. März:

krieg (nach matthäus 13,12)
nur wer hat, kriegt nie genug; wer jedoch nicht hat, kriegt stets zuviel.

13. März:

work in progress
viele stimmen verweben die dämmerung, wenige zerfasern die nacht

14. März:

cause perdue
unterm nagel der splitter vom abgebrochenen gruß.

15. März:

vor dem gesetz (umtausch ausgeschlossen)
was du willst, das man dir glaubt, das schwätze keinem andern auf

16. März:

flaschenpost
solange du mir dein zögern nicht zeigst, habe ich keinen grund, dir zu vertrauen dirk baecker

17. März:

alles doppelt
das verstimmte ohr in der kehle. die hälfte des lebens tot. darauf den reim.

18. März:

[corrigenda]
schläft ein bild in allen dingen stumm für alle die es finden

19. März:

great expectations
kein jemand, kein niemand.

20. März:

touché
der gedanke zuckt aufs wort wie der muskel auf den widerstand

21. März:

ewige wiederkehr
wer jetzt kein kind wird, der läßt es lieber bleiben

22. März:

im windkanal
wenn der körper rund läuft, ist die welt dein bester feind. wenn die welt rund läuft, halt die ohren steif!

23. März:

am scheideweg (standardsituation)
wir können auch anders...

24. März:

ordo amoris
die knoten in der telefonschnur das ungeöffnete kuvert ohne absender der chor der ausgeschlossenen dritten

25. März:

aufs kreuz gelegt (apokryph)
die mutter wird jungfrau auf deubel komm raus

26. März:

auf dem hippocampus (nerven sägen)
roßtäuscher lenken nestflüchter zügeln nachzügler spalten die zungen:

27. März:

(front)
meistbietend von vorn. gegenüber granit. letzthinnig von oben.

28. März:

eher
werden wir unsere telomeren verlängern als den contrapunctus 14 beenden

29. März:

[aus dem logbuch]
11 Uhr 15 der erste hänger, das kind im brunnen. ich werfe adrenalinköder aus, die nabelschnur klappert - pflicht oder lust?

30. März:

nachbild
der himmel bezieht sich... weißgott worauf

31. März:

vor dem nachbild
die reflexumkehr: nur was du verwandelst bleibt dir treu.